Praxis für Naturheilkunde
und Schmerztherapie

Anja Ziegler

Ägidiusstraße 31
92342 Freystadt / Forchheim
bei Neumarkt in der Oberpfalz

 

Tel. 09179/946393
info@ziegler-naturheilpraxis.de

Klassische Naturheilverfahren

In meiner Praxis werden, je nach Bedarf, folgende klassische Naturheilverfahren zusätzlich zu meinen Hauptschwerpunkten eingesetzt:

Ausleitende Verfahren
Umweltgifte, falsche Ernährung, Bewegungsmangel, psychische Probleme werden im Körper „abgelagert“. Um sich selbst zu schützen versucht der Körper negative Einflüsse möglichst in Bereichen abzulagern in denen sie wenig Schaden anrichten. Dieses „Schutzverfahren“ ist bis zu einem gewissen Maß relativ gut möglich. Irgendwann sind jedoch auch diese „Abfallplätze“ überfordert = es treten Beschwerden / Krankheiten auf. Bei vielen Beschwerden ist es daher zusätzlich zu anderen Therapien notwendig den Körper von diesen Schlacken zu befreien. Aber nicht nur wenn bereits Beschwerden bestehen, sondern auch zur Vorsorge ist eine Entgiftung / Ausleitung für die Balance und das Wohlbefinden sehr nützlich.
Die Therapien können mit homöopathischen oder pflanzlichen Mitteln oder durch manuelle Verfahren beschleunigt werden.

Bachblütentherapie
Dr. Edward Bach sagte: „Heile dich selbst“
„Jede körperliche Krankheit hat ihren Ursprung im seelischen Bereich“

Die Bachblütentherapie berücksichtigt die „seelische“ Verfassung eines Kranken. Die Diagnoseform orientiert sich nicht an körperlichen Symptomen, sondern ausschließlich an disharmonischen seelischen Zuständen.

Was wir Krankheit nennen ist das im Körper hervortretende Endprodukt tief und lang wirkender negativer Kräfte. Selbst wenn eine rein physische Behandlung erfolgreich zu sein scheint, so ist dies häufig nicht mehr als eine vorübergehende Erleichterung, sofern nicht die wirkliche Ursache behoben wird. Bachblüten helfen dabei die Ursache „zu finden“ und ganzheitlich zu heilen.

Eigenbluttherapie
die Eigenbluttherapie wird in meiner Praxis vor allem zur Allergiebehandlung genutzt. Aber auch alle anderen chronischen Erkrankungen oder Autoimmungeschehen (Störung der Selbstregulation des Körpers) bieten ein großes Wirkspektrum.
Bei der Therapie wird eine geringe Menge Blut abgenommen und mit dem Beschwerdebild angepassten Medikamenten gemischt und dann in den Gesäßmuskel reinjeziert.
Dadurch wird eine Heilreaktion des Körpers ausgelöst. Diese Therapie erfordert 10 bis 20 Behandlungen, teilweise bis zu 6 Zyklen.

 

Was ist Phytotherapie?
Phytotherapie ist ein anderer Begriff für die Pflanzenheilkunde.
Die Pflanzenheilkunde hat ihren Ursprung in der traditionellen Kräutermedizin der frühen Jahrhunderte und noch während des zweiten Weltkriegs waren ungefähr 90% der verschriebenen Medikamente pflanzlichen Ursprungs. Erst die Entwicklung chemischer Pharmazeutika hat darauf den Gebrauch von Heilpflanzen sehr lange verdrängt.

In den letzten Jahren nimmt das Interesse an diesem alten Heilwissen erfreulicherweise wieder erheblich zu. 

Die Erfahrungen des alten Kräuterwissens zusammen mit der modernen Pflanzenheilkunde eröffnen viele Möglichkeiten und lassen sich auch sehr gut mit jeder anderen Therapien kombinieren und eine Heilung zusätzlich unterstützen und positiv beeinflussen.

„Pflanzen sind „lebende“ Substanzen und der Mensch ist ein Teil der gesamten Natur. Wenn wir uns die Gesetzmäßigkeiten der Natur wieder bewusst machen, erlaubt sie uns von Ihren Schätzen zu profitieren. Vertrauen wir der Natur.“

Schröpftherapie
Die Schröpftherapie hat eine mehrere tausend Jahre alte Geschichte. Sie gehört zu den ausleitenden Verfahren  und hilft dem Körper Schlackenstoffe und Gifte auszuleiten.
Bei dieser Therapie wird in einem Glas (Schröpfkopf) ein Vakuum erzeugt und dieses Glas dann auf die entsprechende Körperzone aufgesetzt. Je nach Beschwerden werden unterschiedliche Verfahren angewandt: blutiges Schröpfen (vor der Therapie wird die Haut leicht „angeritzt), trockenes Schröpfen (Aufsetzen des Glases ohne Vorbehandlung der Haut) und die Schröpfkopfmassage, bei der das Glas (meist nach Einreibung eines Öles) über eine Körperregion gezogen wird.
Das Schröpfen fördert die Durchblutung, löst Verspannungen und Ablagerungen und erhöht Lymphfluß und Stoffwechsel des behandelten Areals.

Chirotherapie
Die Chirotherapie spielt in meiner Praxis seit einigen Jahren eine etwas untergeordnete Rolle. In den meisten Fällen ist es inzwischen möglich mit viel sanfteren Methoden die Wirbelsäule wieder „ in´s Lot“ zu bringen. Bei manchen akuten „Verrenkungen“ ist es jedoch auch jetzt noch eine sehr gute Hilfe.

Zentrenbezogene Energiemassage
Die zentrenbezogene Energiemassage löst über die Wirbelsäule Verspannungen, Verkrampfungen, Blockaden in den Hauptchakren. Bei dieser Massageform arbeitet man mit der Energie der Körpers.
Bevor der physische Körper durch Schmerzen, die ein Alarmzeichen sind, auf seine Krankheit aufmerksam macht besteht im Ätherkörper in den Energiezentren bereits ein Missklang.
Der Körper fordert uns durch Krankheit / Unwohlsein zur Korrektur auf.
Die Energien folgen dem Bewußtsein. Aggressionen sind gestaute Energien. Die Energie will gelebt sein. Energien die in uns sind und nicht gelebt werden – Stau – führen zu Krankheiten.
Die Energiemassagetechnik bringt Energien zum Fließen.

Wohlfühl- und Entspannungsmassagen
Die Massage ist sicherlich eine der ältesten medizinischen Behandlungsmethoden.
In traditionellen Kulturen, besonders im Osten, gilt es als selbstverständlich, dass eine regelmäßige Massage Menschen jeden Alters nützt.
Im Westen wurden Massagen in der Sportwelt schon immer angewandt, bei akuten Beschwerden der Wirbelsäule wird sie auch in der Medizin häufig genutzt. Auf dem Gebiet des „Wohlfühlens“ setzen sich die verschiedenen Massagearten und Massagetechniken in den letzten Jahren nun auch durch.

 

Egal ob   
- Regenerationsmassage
- Energiemassage
- Reflexzonenmassage
- Entspannungsmassage
sie alle dienen dem „heil“-werden des Menschen. Physische und psychische Zustände werden verbessert und die Heilung beschleunigt.

Selbstverständlich werden in meiner Praxis auch Infusionen, Injektionen, Neuraltherapie oder Quaddelungen in Akupunkturpunkte angewandt.